Kategorie-Archiv: News

Eingereichte proAct Projekte 2017: entscheide mit welche finanziell unterstützt werden!

1. Projekt `TIME`

Die Schüler der Ortwein Schule Serkan, Ali und ihr Team planen ein architektonisches Projekt mit Räumlichkeiten für einen kleinen, offenen Jugendtreffpunkt in Graz zu schaffen. Zu dem Zweck haben sie schon einen Plan für zwei Pavillons entwickelt, für die sie zu der Zeit noch einen entsprechenden öffentlichen Platz in Graz suchen.

Eine minimalistische und niederschwellige, aber vor allem auf die Bedürfnisse der Jugend orientierte Lösung soll Ausruheplätze, kleine Kulturveranstaltungen, Gesprächsrunden, Workshops oder Diskussionen, also einen Raum für Kreativität und Sport (z.B. Tischtennis..) zu ermöglichen.

Projektleiter: Serkan Cekic (HTL Bau).
Projektsumme: 7000€.

2. Projekt “ stadtfinden“

Doris Pfleger von der Ortweinschule möchte gerne eine Freizeitapp für Jugendliche gestallten. „Stadtfinden“ soll eine App die mithilfe einer Matrix Freizeitangebote im Sport- und Kulturbereich filtert werden. Einreichung mit der Summe von 7000€.

3. Projekt „05 Cinema“

Mohammed Baysal und Burak Bilen drehen Videos für Hobbysportler, machen Kurzfilme, Dokumentationen und Musikvideos. Durch die Summe von 7000€ möchten sie ihr Equipment aufbessern.

4. Projekt „FTH“

Yasmin Mahmoud beschreibt ihr Projekt wie folgt: „Ein interkulturelles, interreligiöses und karitatives Projekt, das zu vermehrten sozialen Bewusstsein und partizipatorischen Engagement aufruft und junge muslimische ÖsterreicherInnen an die Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen in Österreich und ihrer Umwelt erinnert. Bei diesem Sozialprojekt stehen vor allem Bedürftige, alte und junge Menschen , sowie Frauen im Mittelpunkt der karitativen Einsätze.“

Bei diesen Einsätzen die an verschiedenen Orten stattfinden wird gemeinsam ein Fastenbrechen gelebt und im Zuge dessen neue Bekanntschaften gemacht. Die Gesamtkosten des Projektes wären 10.280€ wobei die restliche Summe über die 7000€ von Sponsoren getragen werden können.

5. Projekt „Hype Graz“

Chris Liu, Noah Ligg und Abdelrahman Albaba (sein Nick ist Abudy) sind 15 bis 16 Jahre alte Grazer und wollen mit 6500€ eine eigene Modemarke für die Jugendliche entwickeln. Ihre Idee ist das man Foto/Video, Design und Mode durch Wissen und Erfahrungen verbinden sollte. Dementsprechend möchten sie nicht nur ihre eigene Marke zu ausbauen sondern auch den anderen Jugendlichen bei der Video Produktionen oder Fotoshootings für Projekte/Profile kreativ zu unterstützen.

Projektleiter: Chris Liu
Projektsumme: 6500€

6. Projekt „Melodien gegen die Traurigkeit“

Amirshah und Gafoor sind junge Musiker die ihre Musik unter die Leute bringen möchten. Dazu planen sie vier Konzerte und 10 Tanzabende. Die 7000€ aus dem Jugendbudget werden für die Anschaffung von Instrumenten sowie für die Saalmiete benötigt. Sie sagen:

„Wir wollen den afghanischen Jugendlichen besonders den ASYLWERBERN mit ihrer afghanischen traditionellen Musik, mit der sie stark alle verwurzelt sind, einen positiven Impuls zu ihrem perspektivlosen Alltag in Graz entgegensetzten. Unsere Musik fehlt uns ALLEN hier so sehr, sie bedeutet uns sehr viel! Sie macht uns sehr Glücklich ! HAPPY!“

Sie wollen mit ihrem Projekt entgegensteuern und verhindern, dass die Jugendlichen, in ihrer Perspektivenlosigkeit sich im Stadtpark, Volksgartenpark, Bahnhof zu schlechten Dingen verleiten lassen. Es gibt ihrer Erfahrung nach „so wenig Freizeitangebote für Asylwerber hier in Graz. Oft werden wir auch zu unterschiedlichsten Angeboten nicht zugelassen, weil wir nicht bezahlen können.“ Ihr „Melodien“ Projekt und das erlernen eines Instrumentes bieten für jeden eine wertvolle Erfahrung.

7. Projekt „Parmedy“

Kevin L. und sein Team sind eine junge, motivierte Gruppe, die Leute, in jeder Altersgruppe, unterhalten möchte. „Mithilfe von Sozialen Medien wie YouTube, Facebook etc. wollen wir euch mit Videos, die wöchentlich zu einer fixen Zeit erscheinen, unterhalten. Somit wollen wir euch bespaßen und gleichzeitig auch uns selbst damit fördern.“

Sie wollen auch Jugendliche aus Graz in ihre Community einbauen und ihnen die
Möglichkeit geben, bei dem einen oder anderen Video mitzumachen. Sie haben viele Ideen. Eine davon ist eine neue Rubrik wo sie berühmte Filmszenen parodieren. Sie sind teilweise vom Jugendcafé Andritz Team unterstützt.

Projektleiter: Kevin L.
Projektsumme: (noch offen)

8. Projekt „Das Frühlingsfest der Generationen“

Jugendliche möchten ein Fest im Mehrgenerationenhaus in Waltendorf veranstalten. Dazu beantragen sie 700€ des Jugendbudgets für Lebensmittel und die Miete einer Soundanlage.

Now It´s Your Turn! proAct 2017 ist wieder bereit für eure Projekte!

Melde dich jetzt! Deadline ist 1. April 2017. Die Themen für deine Projektidee sind ganz offen. Von Musik, Film oder Mode bis zu Sozialprojekten, Technologie oder Architektur.

Mindestens 25.000 Euro warten im 2017 Jugendbudget und sie werden demokratisch am 26. April beim Jugendgemeinderat im Grazer Rathaus – nur mit eueren Stimmen auf die Projekte verteilt.

Let`s move things forward!